Das Unternehmen


Design

Die zwischen 1920 und 1960 entstandenen klassischen RIESS Töpfe in weiß, pastell, schwarz und braun wurden zeitlose und weltweit beliebte Kultobjekte.

1975 entwarf die österreichischen Design-Ikone Carl Auböck unter anderem einen gestreiften Kugeltopf für RIESS.

2005 arbeiteten Popkünstler Mel Ramos und Designer Tom Dixon bei RIESS und schätzten die handwerkliche Präzision des RIESS Teams.

2006 entstand die limitierte Edition Polkapots mit dem österreichischen Designteam POLKA, Monica Singer und Marie Rahm. Die Idee des Kochtopfs wurde verändert, modifiziert und mutiert.

Seit 2011 arbeiten wir mit dem Design-Büro dottings, Katrin Radanitsch und Sofia Podreka, zusammen.
Es entstand die Idee zu RIESS truehomeware mit den Linien AROMAPOTS (Kochen), KITCHENMANAGEMENT (Aufbewahren) und zuletzt RIESS EDITION Sarah Wiener (Backen).

Im Rahmen VIENNA DESIGN WEEK Passionswege ´13 erforschte der britische Designer Oscar Wanless auf der Suche nach unkonventionellen Formen unsere Emailwarenproduktion. Indem er mit unterschiedlichen und an sich "falschen" Positiv- und Negativformen in der Metalldruckmaschine experimentiert, kamen Objekte und Gefäße zustande, die sich ganz von der Geometrie des Riess-Topfs entfernen und formal freiere, nahezu textile Qualitaten enfalten – Rüschen und Volants in Metall!